header evi2

  • Dummy 1
  • Dummy 5
  • Dummy 3

 

Fußball Ankündigung 1 Spiel

 

 

 

 

Schöne Sommerzeit

 

 

 

 

 

NEUE EINTRITTSPREISE FÜR DIE SAISON 2018/2019

 

In Anlehnung an die Preisgestaltung der Vereine in der Bezirksliga Lüneburg 4, passen wir unsere Eintrittspreise an.

 

Eintrittspreise 18-19

 

 

 

 

 

 

 

VIKTOR PAZER -

EINE LEGENDE HÖRT AUF 

 P5266029

 

Der TSV Wiepenkathen hat seinen ersten wahren Helden, dessen Namen jahrzehntelang in den Geschichtsbüchern auftreten sollte.

Seit dem im Jahr 2002 Trainer Frank Speer den Herrenbereich beim TSV wieder einführte, war Viktor Pazer schon dabei. Damals entschied er sich, gerade frisch aus der eigenen A-Jugend kommend, mit seinen Freunden den Schwinger Ackerweg wieder zu beleben.

Trotz zahlreichen Wechselangeboten hielt er seinen Heimatverein das ganzes Fußballleben die Treue und spielte dort 16 Spielzeiten in der 1.Herren. Angefangen in der 4. Kreisklasse hatte Pazer großen Anteil an den schnell wachsenden Erfolg und war immer einer der wichtigsten Spieler im Team, sowohl auf als auch neben dem Feld. Insgesamt feierte er fünf Aufstiege mit vier Meistertiteln und etlichen Pokalen. Ohne ihn würde der TSV jetzt wohl nicht da stehen, wo er derzeit ist.

Angefangen auf der Spielmacher Position rückte er in den Jahren immer weiter nach hinten bis hin zur Abwehr. Seit zwei Jahre erlebt er seinen zweiten Frühling, spielt derzeit wieder im zentralen Mittelfeld und ist der Schlüsselspieler im aktuellen 4-4-2 System. Neben seiner enormen Zweikampfstärke glänzt er sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive als echtes Kopfballungeheuer. Mit seiner Wucht ist er vielleicht sogar der beste Kopfballspieler der Liga.

Obwohl er mit Abstand der älteste Spieler auf dem Feld ist, hat er Jahr für Jahr die meisten Spielminuten auf den Buckel. Von schweren Verletzungen wurde der 34 Jährige weitestgehend verschont, bei kleineren Verletzung beißt er teamorientiert auf die Zähne. Auch im Training läuft der fitte Pazer den Jungs davon und ist immer weit vorne anzutreffen. Für alle Spieler im Team ist Viktor Pazer ein Vorbild. Streit gibt es nur, wenn er nach Trainingsschluss auch mal das Tor wegtragen will, aber nicht darf – dieses wird nicht zugelassen. Er sei nichts besseres als der Rest, betont der sympatische Mittelfeldmann immer wieder – doch trotzdem lassen seine Jungs ihn im Kreisspiel nur ungern in die Mitte.

„Man soll aufhören wenn es am schönsten ist“ begründet Pazer seine Entscheidung. 

Und wer kann diese Entscheidung nicht nachvollziehen? 

Viktor kennt mich schon als kleines Kind und ich bin froh, dass ich auch noch mit ihm zusammen kicken durfte. Wir werden Viktor nicht nur als Spieler sondern auch besonders als Mensch im Team vermissen.

Wir alle konnten uns von ihn einiges abgucken und werden versuchen sein Verhalten weiter in die Fußballwelt zu treiben. 

Viktor, danke für deinen Einsatz, deine Leidenschaft, deine Kampfkraft, deine Herzlichkeit, deine Zuverlässigkeit und deine Tore in den tollen 16 Jahren bei der 1.Herren! Du hast in dieser Zeit nicht nur in Wiepenkathen deine Spuren hinterlassen.

 

Nico Speer, Spieler der 1. Herren

426173ba-9ec4-4ce8-9d30-041ff065730a 

Weitere Fotos folgen.

 

Auch der Vorstand des TSV Wiepenkathen bedankt sich für die Treue, den Einsatz, die tolle Leistung und die Vorbildfunktion die Viktor über 16 Jahre lang derFußballabteilung und dem Verein entgegengebracht hat. Ebenso gilt der Dank seiner Frau und den Kindern, die oft und lange auf ihn warten mussten.

Wir hoffen, dass Viktor dem Verein noch lange verbunden sein wird, egal in welcher Funktion.

Der Vorstand des TSV Wiepenkathen

 

 

Rücken Übungsleitersuche

 

 .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.